Ausgefallene Rum-Mischung: Foursquare Zinfandel Cask Blend im Tasting

Veröffentlicht von

Wer an Rum denkt, denkt meist an Kuba, Jamaika oder vielleicht noch die Dominikanische Republik. Dabei gilt Barbados als Wiege der Rum-Herstellung: Schon Mitte des 17. Jahrhunderts – kurz nach der Besiedlung durch die Briten – sollen hier die ersten Zuckerrohrbrände „vom Band“ geflossen sein. Eine der traditionsreichsten Destillen des kleinen Inselstaates am östlichen Rand der Kleinen Antillen ist Foursquare. Aus deren Brennapparaten und Fässern stammt der „Zinfandel Cask Blend“ – ein außergewöhnlicher Rum.

Auf seine ganz eigene Art verbindet der Foursquare Zinfandel Cask Blend zwei völlig unterschiedliche Fleckchen Erde: Südosteuropa und die Karibik. Master Distiller and Blender Richard Seale lässt diesen Rum nicht nur fünf Jahre in Ex-Bourbon-Fässern reifen, sondern anschließend noch einmal sechs lange Jahre in ehemaligen Zinfandel-Fässern. Der Zinfandel ist eine Rotweinsorte, die ursprünglich aus Kroatien stammt. Schon lange aber liegt in Kalifornien das größte Anbaugebiet für diese Rebe. Daher vermute ich mal, dass nicht nur die Bourbon-, sondern ebenfalls die Zinfandel-Fässer für die Reifung aus den USA stammen.

» Foursquare Zinfandel Cask Blend: Rum jetzt bei Amazon kaufen

Zweimal elf Jahre im Fass

Was am Ende mit 43 Prozent Alkohol in der Flasche landet ist aber – das sagt schon das Etikett – ein Blend, also ein Rum-Verschnitt. Neben dem doppelt gereiften Destillat, kommt noch ein einfach gereifter Rum dazu. Dieser lag ebenfalls ganze elf Jahre in einem Ex-Bourbon-Fass. In welchem Verhältnis beide abgefüllt werden? Das weiß wohl nur der Master Blender. Was man aber mit Gewissheit sagen kann: Die sehr lange Reifezeit hat dem Endergebnis nicht geschadet – im Gegenteil.

Allerdings: Von der Farbe kann man nicht auf das Alter schließen, denn Foursquare hilft mit Zuckercouleur nach – eine (Un-)Sitte, die die Rum- und Whisky-Industrie durchzieht. Denn ein satter goldbrauner Farbton vermittelt dem Kunden den Eindruck von Reife und Aroma. Da hilft man gerne mal nach.

Top-Rum im Tasting

Springen wir also gleich zur Nase – und hier geht’s auch schon los: Das volle Bouquet von reifen tropischen und dunklen Früchten kommt sofort zur Geltung. Ich meine sowas wie Aprikose, Ananas, Banane, Pflaumen und auch Trauben (Hinweise auf das Weinfass-Finish?). Das ganze mischt sich mit Vanille, Karamell und einem Hauch Eiche – immerhin ruhte der Rum ganze elf Jahre in einem Eichenfass. Das Aroma ist süß und voll.

Ist der Foursquare im Geruch eher weich und tief, so ist er im Geschmack spritzig und frech. Zumindest mit dem ersten Schluck kitzelt er auf der Zunge. Gibt man ihm jedoch etwas Zeit, setzt sich der Eindruck aus der Nase auch am Gaumen fort. Dunkle Früchte, diesmal eher etwas in Richtung schwarze Johannis- und Brombeere. Dazu gibt es Weihnachtsgewürze (vielleicht habe ich die wegen der Adventszeit gerade sowieso auf der Zunge) und viel Süße in Form von Karamell und Toffee. Allerdings: Anders als viele andere Rum-Hersteller – Botucal ist wohl das populärste Beispiel – süßt Foursquare seine Produkte nicht nach. Das macht den süßen Einschlag weitaus weniger aggressiv und viel angenehmer, irgendwie natürlicher. Von der Weintraube ist allerdings nicht viel zu erkennen. Insgesamt kommt er im Mund frischer rüber als in der Nase.

Im Nachklang macht sich die Eiche bemerkbar, denn nach dem Runterschlucken ist der Mund staubtrocken – und das recht lang. Hier treten zudem die Gewürze (vor allem Pfeffer, Nelke und Ingwer) in den Vordergrund. Ein toller, lang anhaltender Abschied mit ganz wenig Süße – eher mit einem kräftigen und beachtlichen Händedruck.

Fazit

Ein starker Rum – von vorne bis hinten. Voll und rund und perfekt in der Balance zwischen süß und trocken. Der Zinfandel ist in Nuancen erkennbar, aber keineswegs dominant, vielleicht sogar etwas schüchtern. Aber ob die Reifung im Weinfass nun tatsächlich nur Weinaromen hervorbringt, wage ich zu bezweifeln. Auch für viele der anderen Gerüche und Geschmäcker im Rum sind die Rückstände des Rebensafts in den Fassdauben verantwortlich. Im Detail ist es aber auch egal, denn am Ende ist der Foursquare Zinfandel Cask Blend ein erstklassiger Rum, den ich ohne Zögern empfehlen kann.

» Foursquare Zinfandel Cask Blend: Rum jetzt bei Amazon kaufen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.